Herzlich Willkommen auf der Internetseite des TSV 1888 Altheim e.V.!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim durchklicken.

... lade FuPa Widget ...
TSV Altheim auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
TSV Altheim II auf FuPa

Aktuelles

  • 6. Spieltag

    TS Ober-Roden II - TSV Altheim 1:0


    TSV Altheim II - Viktoria Urberach III 5:1

    Unter strahlendem Sonnenschein zeigte der TSV im Heimspiel gegen die Drittvertretung von Viktoria Urberach eine ansprechende Leistung. Diese untermauerten die Altheimer mit dem dritten Sieg in Folge.
    Der TSV fand gut in die Partie und spielte unbekümmert nach vorne. Dabei sprangen auch einige Torchancen heraus. Jedoch gelang es zunächst keinem der Offensivspieler diese im Tor unterzubringen. Auch weil der Urberacher Torhüter ein ums andere Mal stark parierte. Vor allem Noureddine El Achak und Maurizio Messina waren immer wieder in gefährliche Situationen verwickelt. Doch wie so oft wurden die Altheimer für ihre mangelnde Chancenauswertung mit einem Gegentreffer bestraft. Ein langer Ball, ein gewonnener Zweikampf, der Urberacher Stürmer Gerion Frey tauchte frei vor dem Altheimer Tor auf und ließ sich die erste nennenswerte Viktoria-Chance nicht entgehen – 0:1. Davon zeigte der TSV sich allerdings unbeeindruckt und kam, nachdem sich Sven Kamutzki zuvor mit starkem Einsatz auf der rechten Seite durchsetzen konnte, nur fünf Minuten später durch Noureddine El Achak zum mehr als verdienten Ausgleich. Damit ging es auch in die Pause.
    In der zweiten Hälfte nahm sich die Altheimer Reserve vor, die sich bietenden Chancen kaltschnäuziger zu nutzen. Und das gelang ihnen. In der 60. Minute und auch vier Minuten später sorgte erneut Noureddine El Achak mit einem Doppelschlag für die TSV-Führung. In der Folge erhöhten die Urberacher den Druck und drängten auf den Anschlusstreffer. Doch die Defensive hielt den Angriffen stand. Mitten in die Drangphase hinein erzielte Maurizio Messina das 4:1 und sorgte damit für die Entscheidung. Fortan versuchten die Urberacher zwar noch einen Treffer zu erzielen, doch das gelang ihnen nicht mehr. In der 84. Minute kam der eingewechselte Mecdin Sincer nach einer guten Ecke von Florian Braun frei zum Abschluss und sorgte mit seinem ersten Saisontreffer für den Endstand.


    Geschrieben am Donnerstag, 29 September 2016 00:00
  • Couragierte D-Junioren unterliegen unglücklich nach Verlängerung

    Am Mittwochabend empfingen die Nachwuchskicker des TSV in der 2. Pokalrunde den Ortsnachbarn vom SV Münster und unterlagen diesem trotz der besten Saisonleistung erst nach Verlängerung mit 1:2.
    Die Hausherren hatten sich für diese seltene Chance den favorisierten SV etwas ärgern zu können einiges vorgenommen und so setzte das Team die gegebenen Vorgaben auch von Beginn an diszipliniert und engagiert um. Der Plan in der Abwehr nichts zuzulassen und nach vorne immer wieder gezielte Angriffe zu setzen ging zunächst voll und ganz auf. Die Abwehrkette um Stefan Brodde, Anton Faust, Jouri Grimm und Marvin Pursch hielt stand, die wenigen ernstzunehmenden Torschüsse der Gäste parierte Schlussmann Bela Schott sicher und so ging es dann auch beim Stand von 0:0 in die Halbzeit.
    In der zweiten Hälfte legten die Hausherren dann auch in der Offensive noch einmal einen Gang zu, die Dribblings und Kombinationen von Josua Quäling, Anes Ramicevic, Tim Schrickel und Max Steiger wurden immer gefährlicher. Max war es dann auch der nach gutem Zuspiel von Anes für den viel umjubelten Führungstreffer sorgte (40.). Auch in der Folge ließen die Gastgeber es nicht an Einsatz, Konzentration und Willen mangeln, konnten den Ausgleich aus vermeintlicher Abseitsposition aber dennoch nicht verhindern (53.).
    Beim Stand von 1:1 blieb es dann auch in der regulären Spielzeit, es hieß nun das laufintensive Spiel der Offensive, seit Mitte der zweiten Hälfte verstärkt durch Ahmet Dul, auch in der Verlängerung aufrecht zu erhalten und trotzdem weiterhin mit aller Kraft in der Defensive zu kämpfen. Obwohl dies allen Akteuren vorbildlich gelang war es schließlich der Nachwuchs des SV dem, trotz guter Chancen und dem erprobten Joker Lars Stöter auf Seiten des TSV, der 2:1-Siegtreffer vergönnt war (63.).
    Auch wenn es für die jungen Kicker an diesem Abend nicht zur ganz großen Überraschung gereicht hat waren Trainer und Zuschauer am Ende doch stolz auf die sehr starke Leistung die die Mannschaft an diesem Abend geboten hat.

    Geschrieben am Donnerstag, 29 September 2016 00:00
  • 5. Spieltag

    TSV Altheim - Viktoria Kleestadt 1:0

    Auch im 2. Heimspiel der Saison konnte der TSV einen Sieg gegen einen starken Gegner aus Kleestadt einfahren. Anders als in den Spielen davor überließ man im ersten Durchgang dem Gegner die Spielkontrolle und konnte offensiv kaum Akzente setzen. Kleestadt zeigte ein gutes Aufbauspiel und kam durch ein sehr gut gestaffeltes Mittelfeld des Öfteren in die Nähe des Altheimer Strafraums. Allerdings konnte Kleestadt aus seiner Überlegenheit keinen Profit schlagen, die Defensive stand erneut sehr gut und ließ nur zwei gute Chancen des Gegners zu. Die Schüsse aus der 2. Reihe konnten von Max Sahm pariert werden, aus den vielen Standardsituationen sprang für den Gast auch nichts zählbares heraus. Daniele D'arelli hatte für den TSV die beste Chance auf den Führungstreffer, dessen Abschluss ging aber über das Tor. Nach 45 Minuten stand es 0:0.
    Nach der Halbzeit kam der TSV besser in die Partie, zeigte sich präsenter in den Zweikämpfen und kam häufig zu guten Kontermöglichkeiten. Der Gast aus Kleestadt ließ die hohe Ballsicherheit aus der 1. Halbzeit vermissen und kam nicht mehr zu gefährlichen Abschlusssituationen. Vor allem Caner Kücük fand besser in's Spiel und war immer wieder in's Offensivspiel eingebunden. Maurizio Messina ersetzte in der 75. Minute Kubilay Sahan und war am Ende entscheidend am Siegtreffer beteiligt: nach schnellem Umschaltspiel war es seine Flanke zu Nouri El Achak, der zunächst am Torhüter scheiterte, Caner Kücük per abgefälschtem Nachschuss aber zum 1:0 traf. Dem späten Treffer konnte Kleestadt nichts mehr entgegensetzen. Somit blieb es bei einem knappen Sieg der zwar etwas glücklich, aber aufgrund der Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit nicht unverdient war.


    TSV Altheim II – GSV Gundernhausen II 3:0

    Zum Abschluss der englischen Wochen feierte die Reserve des TSV Altheim auf heimischem Platz den zweiten Sieg in Folge. Gleichzeitig blieb der TSV erstmals in dieser Saison ohne Gegentreffer.
    Mit einer souveränen Leistung besiegten die Altheimer den GSV Gundernhausen ohne große Mühe mit 3:0, dabei hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen können. Bereits in der 10. Minute traf Noureddine El Achak, der bereits unter der Woche in Niedernhausen zweimal erfolgreich war, zur verdienten 1:0-Führung. Immer wieder kam der TSV zu gefährlichen Chancen, die allerdings allesamt nicht im Tor untergebracht werden konnten. In der 30. Spielminute war es dann aber doch so weit, als Sven Kamutzki auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.
    Die Altheimer spielten auch in Halbzeit zwei weiter munter nach vorne, ließen dem GSV im Gegenzug wenige Möglichkeiten auf einen Treffer. Zwar erhöhten die Gäste den Druck ein wenig und versuchten es ab und an mit langen Bällen, kamen aber nicht zu nennenswerten Torchancen. In der 66. Minute fiel dann die Entscheidung. Nach einem Foul im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Vorteil als der Ball zu Florian Braun kam und dieser den Ball nur noch ins leere Tor einschieben musste. Mit dem 3:0-Sieg verabschiedet sich der TSV in eine zweiwöchige Spielpause, die am 25. September zu Hause gegen Viktoria Urberach III ihr Ende findet.

    1. FC Niedernhausen II – TSV Altheim II 2:3

    Erneut bereits am Dienstagabend trat die zweite Mannschaft des TSV beim Tabellennachbarn 1. FC Niedernhausen II an. Auf dem Kunstrasenplatz setzten sich die Altheimer in einem knappen Spiel glücklich, aber auch nicht unverdient mit 3:2 durch.
    Bereits in der 6. Minute gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Einen Freistoß von Noureddine El-Achak konnte der Torwart des FCN nur abklatschen lassen und Nurettin Baran nutzte den Fehler eiskalt aus. Noureddine El-Achak war es auch, der die Gäste-Führung ausbaute. In der 18. Spielminute erhöhte er auf 2:0. Nur wenige Minuten später musste der TSV nach einem Eckball den nicht unverdienten Anschlusstreffer hinnehmen, immer wieder kamen die Niedernhäuser in Tornähe gefährlich zum Abschluss. Doch auch hier dauerte es nicht lange bis der TSV, erneut in Person von Noureddine El-Achak, den alten Abstand wiederherstellte. Noch kurz vor der Pause waren es allerdings wieder die Gastgeber, die nach einem Distanzschuss jubeln durften. Nach einer mit Fehlern behafteten ersten Hälfte stand es also 3:2.
    In der zweiten Halbzeit ging die Partie da weiter, wo sie aufgehört hatte und beide Teams kamen immer wieder zu Tormöglichkeiten. Gerade gegen Ende des Spiels drückten die Hausherren mehr und mehr auf den Ausgleich. Doch das reichte nicht aus, auch weil der TSV gerade in der Defensive stabiler stand als noch in Halbzeit eins.

    Geschrieben am Samstag, 17 September 2016 00:00
  • 4. Spieltag

    FSV Spachprücken - TSV Altheim 1:0

    Am 4. Spieltag der Kreisliga A Dieburg trafen die bis dato besten Abwehrreihen aufeinander, lediglich 2 Gegentore mussten beide Teams in den ersten 3 Spielen hinnehmen. Der TSV Altheim zeigte hierbei zwei Gesichter, daher musste man am Ende eine schmerzliche 1:0 Niederlage hinnehmen. Erneut musste Trainer Adis Ahmetovic improvisieren, da Patrick Ständner und Tobias Vagts verletzungsbedingt ausfielen und Daniele D'arelli erst aus dem Urlaub zurückkehrte. Marcel Boßler rückte in die Innenverteidigung und Caner Kücük gab sein Pflichtspieldebüt für den TSV.
    Dabei begann der TSV den ersten Durchgang sehr gut und war auch die bessere Mannschaft. Man ließ den Ball zeitweise sehr gut durch die eigenen Reihen laufen, ohne jedoch gefährlich vor's Tor zu kommen. Kubi Sahan scheiterte mit einem Distanzschuss aus 20 Metern, auf der anderen Seite wurde es nur ein Mal gefährlich, doch Max Sahm konnte die einzig gute Chance der Gastgeber in Halbzeit eins vereiteln. Man verzeichnete mehr Ballbesitz und war vor allem im Mittelfeld dominant, diese Tatsache sollte sich in Halbzeit zwei umkehren.
    Nun war der FSV Spachbrücken das bessere Team und kam auch in aussichtsreiche Abschlusssituationen. Bis zur 62. Minute konnte man das 0:0 noch halten, doch dann nutzten die Hausherren die Unordnung im Strafraum aus und gingen mit 1:0 in Führung. Daraufhin verlor man komplett den Faden und fand nicht mehr in's Spiel hinein, einzig durch Standards bestand noch die Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen. Leider musste man kurz vor Schluss aufgrund von Disziplinlosigkeit den bereits zweiten Platzverweis im 4. Spiel hinnehmen, Spachbrücken spielte die Führung souverän bis zum Schluss herunter und wurde nicht mehr gefordert.
    Aufgrund des starken Leistungsabfalls in der 2. Halbzeit geht der Sieg des FSV Spachbrücken in Ordnung, nach dem guten ersten Durchgang konnte man zunächst auf etwas zählbares hoffen. Die Mannschaft von Trainer Ahmetovic muss weiterhin lernen, die Konzentration aus den Anfangsphasen über 90 Minuten aufrecht zu halten, denn dann kann man auch gegen Mannschaften, die in dieser Saison um den Aufstieg spielen wollen, mithalten.


    Germania Babenhausen II - TSV Altheim II 2:1


    Nach dem kräftezehrenden Spiel vom Dienstagabend gastierte die Zweitvertretung des TSV bereits am Sonntag wieder in Babenhausen. Beim Tabellennachbarn hatte man sich nach der guten Leistung aus dem letzten Spiel durchaus Siegchancen ausgerechnet, zog in einer knappen Begegnung aber letztlich den Kürzeren.
    Nachdem man zunächst erneut nach Unkonzentriertheiten mit 0:1 in Rückstand geriet konnte Yusuf Baran nach guter Einzelleistung von Julian Osthoff mit überlegtem Abschluss den Ausgleich erzielen (27.). Generell verlief die Partie sehr ausgeglichen, ein Treffer für die ein oder andere Seite konnte an diesem Tag die Entscheidung bedeuten.
    Im zweiten Durchgang konnte sich der TSV dann mehrfach bei Fortuna, bzw. dem Torhüter für sein beherztes Eingreifen bedanken dass man nicht erneut in Rückstand geriet, andererseits wurde auch ein regelkonformer Treffer wegen vermeintlicher Abseitsposition verwehrt. Kurz vor Schluss waren es dann die Hausherren die mit einem platzierten Schuss außerhalb des Strafraums das Spiel zu ihren Gunsten entscheiden konnten (85.).

    Kickers Hergershausen II - TSV Altheim II 3:3

    Bereits am Dienstagabend trat die Reserve des TSV in einem hitzigen Derby in Hergershausen an und erkämpfte sich mit viel Einsatz beim bis dahin punktverlustfreien Nachbarn ein Remis.
    Nachdem man bereits früh den ersten Gegentreffer hinnehmen musste (4.) fingen sich die Altheimer schnell und waren in der Folge die spielbestimmende Mannschaft. Yusuf Baran glich nach tollem Einsatz und überlegtem Abschluss zum 1:1 aus (7.), Nurettin Baran legte mit einem stramm geschossenen Freistoß nach (22.). Weitere gut herausgespielte Torchancen konnte man allerdings nicht nutzen und so kamen die Hausherren in einer Schwächephase der Altheimer noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleichstreffer (31.).
    Auch in die 2.Halbzeit startete man dann mit einem frühen Gegentor (49.) und dem daraus resultierenden Rückstand. In der Folge konnten die Gäste das spielerische Niveau des ersten Durchgangs nicht mehr erreichen, kamen aber dennoch immer wieder zu Möglichkeiten das Spiel noch einmal zu drehen. Ein Torerfolg blieb jedoch lange verwehrt und so freute man sich umso mehr als Abwehrhüne Christoph Maschke kurz vor Schluss sich und seine Mitspieler mit dem 3:3-Ausgleichstreffer für den engagierten Einsatz belohnen konnte (88.).

    Geschrieben am Samstag, 17 September 2016 00:00
  • 3. Spieltag

    TSV Altheim - SG Raibach/Umstadt 4:2

    Am 3. Spieltag der Saison gelang dem TSV Altheim der erste Saisonsieg, auf heimischem Platz gelang ein über weite Strecke überzeugend herausgespielter 4:2 Sieg.
    Bereits in der 6. Minute gelang Neuzugang Kubilay Sahan das 1:0. Nach schönem Doppelpass mit Adel Ahmetovic tauchte Sahan frei vor dem gegnerischen Torhüter auf und behielt die Nerven. Nur 3 Minuten später standen dieselben Spieler wieder im Mittelpunkt: Ahmetovic setzte sich schön auf der linken Seite durch und bediente mit einer flachen Hereingabe erneut Sahan, der auch diese Chance nutzte und auf 2:0 erhöhte. Die frühen Treffer gaben der Mannschaft Sicherheit, man war sehr Ballsicher und spielte ansehnlichen Fußball mit hoher Konzentration im Passspiel und einer erneut starken defensiven Grundordnung.
    Patrick Ständner musste in der 18. Minute verletzungsbedingt ausgewechselt werden, für ihn kam Marcel Kampka in's Spiel. Eine Auswechslung welche sich auszahlen sollte, trotz der Umstellungen die man dadurch vornehmen musste. Marcel Kampka fügte sich sofort in's Offensivspiel ein und bediente Timmy Gröper im Strafraum, welcher sich die Chance nicht nehmen ließ und schön in's rechte obere Eck abschloss. In Minute 36 musste Tobias Vagts mit ausgekugeltem Finger ausgewechselt werden, ihn ersetzte Nouri El-Achak.
    In der 40. Minute legte Marcel Kampka nach Freistoß von Marcel Boßler zum 4:0 nach. Zudem vergab' man noch eine hohe Zahl weiterer guter Möglichkeiten, sodass man noch höher hätte führen können. Defensiv wurde man nur ein Mal wirklich gefordert, der erneut starke Rückhalt Max Sahm musste in Halbzeit eins aber noch nicht hinter sich greifen.
    Nachdem man bei sehr hohen Temperaturen in Halbzeit zwei in den ersten 15 Minuten da weiter machte wo man aufhörte sah alles danach aus, als könnte man die souveräne Leistung aus der ersten Halbzeit mitnehmen. Allerdings vergab man jede sich bietende Chance die sich ergab, mehrfach scheiterte man frei vor dem gegnerischen Torhüter, was sich in den letzten 30 Minuten des Spiels fast gerächt hätte. Raibach/Umstadt kam besser in's Spiel, der TSV war bei weitem nicht mehr so konzentriert und ließ sich innerhalb kürzester Zeit durch zwei Gegentreffer überraschen, wobei einer hiervon aus Abseitsposition entstand. Kurz vor Schluss der Partie gab es noch einen Elfmeter für die Gäste, welcher kläglich vergeben wurde (Marcel Kampka sah wegen angeblichem Handspiel die Ampelkarte). Die Konterchancen die sich für den TSV in der Schlussphase ergaben führten ebenfalls nicht mehr zu einem eigenen Treffer, sodass man aufgrund der Drangphase von Raibach/Umstadt sogar nochmal um die drei Punkte zittern musste.
    Der Sieg des TSV Altheim war am Ende des Tages sehr verdient, allerdings sollte sich die Chancenauswertung deutlich verbessern sowie die Konzentration über das gesamte Spiel aufrecht gehalten werden.


    TSV Altheim II - SG Mosbach/Radheim II 2:5


    Beim zweiten Heimspiel in Folge konnte die Reserve des TSV bei spätsommerlicher Hitze lange Zeit mit dem letztjährigen Teilnehmer an der Aufstiegsrelegation mithalten, musste letztlich aber doch dem verletzungsbedingt ausgedünnten Kader Tribut zollen und verlor schließlich verdient mit 2:5.
    In der ersten Hälfte leisteten sich die Altheimer dabei, neben einer Vielzahl unsauberer Abspiele, zwei unglückliche Gegentore die die Gäste zunächst per Foulelfmeter und später nach einem Eckball zur jeweiligen Führung erzielten. Auf Seiten der Altheimer sorgten Mücahit Biskin nach Zuspiel von Yusuf Baran, sowie Noureddine El-Achak per direkt verwandeltem Freistoss jeweils für den Ausgleich.
    Die Hausherren steigerten sich zwar fussballerisch nach einem sehr schwachen Beginn, konnten dieses Niveau aber nicht über die gesamte Spieldauer halten und mussten so, nicht zuletzt wegen schwindender Kräfte, ab Mitte der zweiten Halbzeit noch drei weitere Gegentreffer zum letztlich verdienten 2:5-Endstand hinnehmen.

    Geschrieben am Montag, 29 August 2016 00:00
  • 2. Spieltag

    TSV Altheim - TSV Richen 0:0

    Auch im zweiten Spiel musste sich der TSV Altheim mit einem 0:0 Unentschieden gegen den Ortsnachbarn aus Richen zufrieden geben.
    Im ersten Durchgang gelang es dem TSV selten, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien. Leichtfertige Ballverluste sowie eine hohe Fehlpassquote führten dazu, dass der TSV aus Richen den ersten Durchgang fast durchweg dominierte. Etwas überraschend tauchte Kubi Sahan nach Kopfballverlängerung von Timmy Gröper frei vor dem gegnerischen Torhüter auf, konnte die einzige gute Chance in Halbzeit eins allerdings nicht verwerten.
    Danach kam Richen aufgrund von Fehlern im Spielaufbau zu drei guten Chancen, die allerdings alle von Torhüter Max Sahm vereitelt wurden. Etwas glücklich ging es mit dem 0:0 in die Halbzeitpause.
    In Halbzeit zwei stellte Adis Ahmetovic um und brachte Nicholas Braun für Maurizio Messina in's Spiel und Marcel Boßler rückte in's Mittelfeld. Fortan konnte man das Spiel offener gestalten und die Abwehr zunehmend entlasten. Die gut herausgespielten Angriffe konnten allerdings nicht in einen Torerfolg umgewandelt werden, dem letzten Zuspiel bzw. Abschluss fehlte schlicht die nötige Präzision. Richen blieb indes nicht untätig und versuchte ebenfalls noch den Siegtreffer zu erzielen, die Defensivarbeit des TSV war allerdings wie in der Woche zuvor gegen Heubach überzeugend, sodass Richen der erhoffte Auswärtssieg verwährt blieb.
    Aufgrund der momentanen Personalsituation (D'arelli, Hermanns, Kücük, Hochgesang, Sirinaga fehlend) kann man auch mit dem zweiten Unentschieden zufrieden sein. Sobald sich die personelle Situation entspannt hat kann Trainer Adis Ahmetovic auf diverse Umstellungen verzichten und aus dem vollem Schöpfen. Zudem hatte man mit dem TSV Richen einen unbequemen Gegner, gegen den man in den letzten Aufeinandertreffen häufig schwach spielte und entsprechend hohe Niederlagen einstecken musste. Gemessen hieran war eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar.
    Das nächste Spiel findet am Sonntag auf heimischem Rasen gegen die SG Raibach/Umstadt statt. Anpfiff ist um 15 Uhr.


    TSV Altheim II - TSV Ober-Klingen II 2:1


    Bei der Heimpremiere am vergangenen Sonntag konnte die 2.Mannschaft des TSV Altheim verdienterweise den ersten Saisonsieg erringen. Die Hausherren dominierten die Partie dabei über große Strecken, scheiterten aber oft daran dies auch in Zählbares umzumünzen.
    In einer ersten Halbzeit in der die Gäste aus Ober-Klingen ohne nennenswerte Torchance blieben gingen die Altheimer, nachdem zuvor Jonas Kisling im Gästestrafraum regelwidrig zu Fall gebracht worden war, durch einen sicher verwandelten Elfmeter von Nurettin Baran in Führung (16.), verpassten es aber in der Folge diese weiter auszubauen.
    Zu Beginn der zweiten Hälfe hatte dann der TSV Ober-Klingen seine stärkste Phase, setzte den Gastgeber mehrfach unter Druck und belohnte sich schließlich mit dem Ausgleich per direkt verwandeltem Freistoß (53.). Auf Altheimer Seite brauchte man einige Zeit um wieder in die Spur zu finden, machte sich das Leben oft unnötig schwer und konnte bis zum Ende nicht mehr an die Souveränität des ersten Durchgangs anknüpfen. Dennoch gelang es Yusuf Baran in der 67. Spielminute mit einem überlegten Torabschluss den starken Gästekeeper noch einmal zu überwinden und somit für den 2:1-Endstand zu sorgen.

    Geschrieben am Montag, 22 August 2016 00:00
  • 1. Spieltag

    SV Heubach - TSV Altheim 0:0

    Die Saison begann am gestrigen Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim SV Heubach. Die 1. Mannschaft vollzog ebenfalls wie der TSV einen kleinen Umbruch, womit man den Gegner nur schwer einschätzen konnte.
    Über die gesamte Spielzeit hinweg zeigte die Mannschaft von Adis Ahmetovic ein sehr diszipliniertes Defensivverhalten. Man schaffte es nahezu über die gesamte Spielzeit die Heubacher Mannschaft nur in wenigen Situationen wirklich gefährlich werden zu lassen. Vorgabe des Trainers war das Spiel ohne Gegentreffer zu beenden, dieses Ziel wurde letztendlich erreicht.
    In Halbzeit eins neutralisierten sich beide Teams weitestgehend, Chancen blieben auf beiden Seiten Mangelware. Einige wenige schöne Kombinationen führten auch nicht zu den erhofften guten Torchancen, da die Konzentration bei den Abspielen im letzten Drittel des Spielfeldes fehlte. Die beste Chance hatte der Gastgeber mit einem direkten Freistoß, den Max Sahm schön parierte.
    Nach dem Seitenwechsel erlang der TSV mit zunehmender Spieldauer die Kontrolle über das Spiel. Nun spielte man sich öfter vor das Tor von Heubach, hatte einige Konterchancen, die allerdings nicht zwingend und schnell genug ausgespielt wurden. Neuzugang Kubi Sahan war einer der Aktivposten in der Schlussphase und konnte mehrere Abschlüsse auf das gegnerische Tor verzeichnen, diese wurden aber vom Torwart der Heubacher allesamt verhindert. Christian Mohr scheiterte ebenfalls mit einem Volleyschuss aus der Distanz. Klare Torchancen spielte man sich in der 2. Halbzeit ebenfalls nicht heraus, somit blieb es bei einem 0:0 Unentschieden.
    Durch die Überlegenheit in der Schlussphase hätte man zum Saisonstart durchaus einen Sieg mit nach Hause nehmen können, allerdings kann man mit dem Unentschieden zufrieden sein. Der SV Heubach war ein Gegner auf Augenhöhe, der in der Defensive ebenfalls zu überzeugen wusste. Der Fokus lag laut Trainer Ahmetovic auf der Defensive, die hohe Anzahl an Gegentoren in der letzten Saison gilt es stark zu reduzieren, diese Vorgabe wurde gegen Heubach von der gesamten Mannschaft positiv umgesetzt.
    Im nächsten Spiel ist der Nachbar des TSV Richen zu Gast, somit feiert man am kommenden Sonntag um 15 Uhr die Heimpremiere der aktuellen Saison.


    SV Heubach II - TSV Altheim II 3:3


    Die Reserve des TSV startete nach dem Abstieg und einer durchwachsenen Vorbereitung mit einem torreichen Remis in die neue Saison.
    Beim Gastspiel in Heubach startete man zunächst vielversprechend, erzielte nach gutem Beginn den Führungstreffer durch Dennis Stöckel (12.), gab das Spiel dann aber in den folgenden 15 Minuten aus der Hand und geriet nach mehreren Abstimmungsproblemen im Defensivverbund mit 1:2 in Rückstand. Den 2:2-Pausenstand erzielte dann Nicholas Braun (28.) nachdem er zuvor gekonnt den gegnerischen Torhüter umkurvt hatte.
    Im zweiten Durchgang ließ man zwar deutlich weniger Großchancen der Gastgeber zu aber vergab eigene Gelegenheiten zum Führungstreffer mehrfach, und so waren es dann auch die Heubacher denen nach guter Flanke von der rechten Seite der Treffer zum 3:2 gelingen sollte. In der Folge mühten sich die Gäste oft vergebens die drohende Niederlage abzuwenden, bis dann etwas glücklich Nicholas Braun doch noch der ersehnte Ausgleichstreffer gegen eine erschöpfte Heubacher Hintermannschaft glückte (89.).


    Geschrieben am Montag, 15 August 2016 00:00
  • Kleiner Nachtrag
    Kleiner Nachtrag: das 1. Vorbereitungsspiel bei Büches/Rohrbach konnte mit 3:4 gewonnen werden. Mit einer spielerisch guten Leistung bei hohen Temperaturen kann man, trotz der nachlässigen Schlussphase, zufrieden sein. Sven Sirinaga hielt zudem einen Foulelfmeter.

    Die Torschützen: 2x Caner Kücük, Nouri El-Achak, Christian Mohr

    Startaufstellung: Sirinaga, Vagts, Ständner, Adel Ahmetovic, Rehak, Mohr, Kücük, Kampka, D'arelli, El-Achak, Messina

    Geschrieben am Dienstag, 12 Juli 2016 00:00

Unterstütze beim Online-Einkauf die Mannschaft des TSV Altheim:

Der Kicker für Deine Vereinskasse. Unterstütze Deinen Verein mit einem Einkauf! 


ENTDECKE DEN TSV 1888 ALTHEIM e.V.


DER VEREIN DIE ABTEILUNGEN INTERAKTIV   KONTAKT

Vorstand

Satzung

Sportgelände

Gaststätte und Biergarten

Sport- und Kulturhalle

Sponsoren



Aikido

Badminton

Fußball

Kinderbetreuung

Tischtennis

Turnen und Gymnastik

Volleyball

Bildergalerie

Termine

Gästebuch

Mitglied werden!






 

TSV 1888 Altheim e.V.
Am Sportplatz 3
64839 Münster


Tel.: 06071/37578
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!





 

 
Free business joomla templates